GalerieAusstellungenVeranstaltungenPressestimmenKontaktGästebuchHome
Veranstaltungen

<<<<<<<<<ARCHIV>>>>>>>>>

Programm Frühjahr 2012

aktualisiert am 05.05.2012
Schnellsuche:

Unser Programmangebot für das Frühjahr 2012

Hinweispfeil 17.2. Grimms Grimmig
Hinweispfeil 24.2. Die Schmiere: "Magic Monday Show"--------------------------------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 09.3. Die Schmiere: "Hauptsache egal ! Irren ist Standard"---------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 10.3. Die Schmiere: "Hauptsache egal ! Irren ist Standard" --------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 16.3. Frank Sauer: Lieber lügen als kurze Beine- -----------------------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 17.3. Fritz Rau "Begegnungen"--------------------------------------------------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 23.3. Sascha Korf " Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam!"----------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 25.3. B. Westenberger & H.-J. Mock : "2 men 1 minute"--------------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 30.3. Marga Bach: "Best of"--------------------------------------------------------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 31.3. Marga Bach : "Marga-Sucht"----------------------------------------------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 14.4. Hennes Bender: "...erregt"-------------------------------------------------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 20.4. Schmidt´n Oerter: Als emol geguckt----------------------------------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 21.4. Herr Mayer : "Rückantwort vorprogrammiert"--------------------schloss - ausverkauft !
Hinweispfeil 04.05 HG. Butzko: "Verjubelt ! " --------------------------- achtung - nur noch wenige freie Plätze!






achtung - nur noch wenige freie Plätze! =jetzt wird´s langsam eng.
Achtung - fast ausverkauft! = nur noch wenige Einzelkarten verfügbar
schloss- ausverkauft ! = alles belegt, aber wir haben eine Warteliste. Karten werden von uns zwar nicht zurückgenommen,
aber sollten uns freie Karten angeboten werd
en, vermitteln wir gerne. Schicken Sie uns einfach eine so e-mail


Ein kleiner Hinweis:

Wir bearbeiten Ihre Reservierungen in der Reihenfolge des Eingangs. Die Reservierungsbestätigungen werden bei uns noch individuell und persönlich (sozusagen von Hand) erledigt, also ohne automatische Rückantwort, wie Sie es vielleicht von anderen online-Anbietern her kennen. Deshalb bitten wir Sie im Einzelfall um ein wenig Geduld.

Wir empfehlen Ihnen,
aufgrund der begrenzten Zuschauerplätze, rechtzeitig Karten zu reservieren. Dazu können Sie unser online Reservierungs-Formular nutzen, wie es funktioniert, erfahren Sie auf der Reservierungsseite. Bitte warten Sie bei jeder Kartenreservierung auf unsere Reservierungsbestätigung.
Wenn Sie unsere Online-Reservierung nutzen möchten, muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Für die Kartenvorbestellung gelten unsere Rechtspfeil Resevierungsbedingungen. Sie können uns selbstverständlich auch
telefonisch oder per E-Mail erreichen.
Rechtspfeil Kontaktseite


Hin und wieder finden außerplanmäßige Sonderveranstaltungen in der Gackeleia statt, die kurzfristig in das Programm aufgenommen werden oder hier auch gar nicht angeboten werden können.Wir haben für Sie eine Option an das Reservierungs-formular angefügt, falls Sie darüber informiert werden möchten. Falls Sie keine Karten reservieren, sondern nur über Sonderveranstaltungen informiert werden möchten, schicken Sie uns eine so e-mail


Gutschein


Hier können Sie sich das Frühjahrsprogramm 2012 als PDF-Datei herunterladen (3,5 MB)

Download
Geschenkgutscheine
Rechtspfeil online bestellen





Programmübersicht Frühjahr 2012


Fr. 17. Februar 2012

 
Szenische Lesung

Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr

Eintritt 15,00 €


<leer<



.



<leer<Wer immer noch glaubt, Märchen seien nur
<leer< etwas für Kinder, der hat „Grimms Grimmig“
nicht erlebt. Eine Art schaurig-schönes Kammerspiel, dessen
Ankündigung als „Lesung“ maßlos untertrieben ist. Schauspieler
Dieter Gring sowie Claudia Brunnert und Benedikt Selzner
präsentieren ihre eindringliche Darbietung von gruseligen,
zum Teil reichlich blutrünstigen Märchen aus der
1820 erschienenen Grimmschen
Sammlung: quasi Jahrhunderte alte,
erzählte Thriller und Horrorgeschichten
aus Zeiten, in denen es keine
Computerspiele gab, kein Kino
und kein Fernsehen.

Stimmungsbilder von
großer Eindringlichkeit.


(Hanauer Anzeiger/Kögel/Spindler)
Pfeil up
KIR
Eine Veranstaltung der
Kulturinitiative Ronneburg





 
Fr. 24. Februar 2012

  Ausverkauft !  
ausverkauft
Schmiere

Die Schmiere
aus Frankfurt
zu Gast bei uns !

Comedy - Zauberei

Beginn 20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 19,50 €


www.die-schmiere.de

MMS

So geht´s !

Virtuelle Erregung, klassische Hypnotik und magische Entspannung mit mindestens 7
oder 8 Tricks.



<leer> Titel
Ein Vizeweltmeiser der Kartenkunst, ein Quantenphysiker, Diplompantomime Hermann und Monsieur Brezelberger. Kurzum: Zauberei der Extraklasse.
...und bei aller Comedy die auf der Bühne stattfindet, gehen Sie mit der Frage nach Hause:
"Wie haben die das gemacht ? "
Die Lösung ist einfach :
Zauberei de Luxe !
Pfeil up


 
Fr. 9 . März 2012

  Ausverkauft !  
Schmiere
Die Schmiere
aus Frankfurt
zu Gast bei uns !


ausverkauft

Kabarett


Beginn 20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 19,50 €



www.die-schmiere.de







Die neueste Schmiereproduktion widmet sich dem
alltäglichen Wahnsinn … Schlimm!
Zeigt wie es ist … Schlimmer!
Und kommt zu dem Fazit … Hauptsache egal!

Das Irren ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit.
Oder sind wir gar ein Irrtum?

Die Erde ist eine Scheibe. Die Renten sind sicher.
Guido Westerwelle. Unsere Liebe hält ewig. Facebook
ist ein soziales Netzwerk. Die Eintracht holt 50 Punkte …

Die Liste der Irrtümer lässt sich beliebig fortsetzen. Aber wozu?

„Hauptsache egal! – Irren ist standard“ zeigt, dass wir sowieso weitermachen wie gehabt.
Keine Verpflichtung! Keine Konsequenzen! Kein Sinn!
Ein Kabarettabend mit:
Susanne Berg, Christina Wiederhold und Matthias Stich Regie: Tanja Garlt

Pfeil up


 
Sa. 10. März 2012

  Ausverkauft !  
Schmiere
Die Schmiere
aus Frankfurt
zu Gast bei uns !


ausverkauft

Kabarett


Beginn 20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 19,50 €



www.die-schmiere.de







Die neueste Schmiereproduktion widmet sich dem
alltäglichen Wahnsinn … Schlimm!
Zeigt wie es ist … Schlimmer!
Und kommt zu dem Fazit … Hauptsache egal!

Das Irren ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit.
Oder sind wir gar ein Irrtum?

Die Erde ist eine Scheibe. Die Renten sind sicher.
Guido Westerwelle. Unsere Liebe hält ewig. Facebook
ist ein soziales Netzwerk. Die Eintracht holt 50 Punkte …

Die Liste der Irrtümer lässt sich beliebig fortsetzen. Aber wozu?

„Hauptsache egal! – Irren ist standard“ zeigt, dass wir sowieso weitermachen wie gehabt.
Keine Verpflichtung! Keine Konsequenzen! Kein Sinn!
Ein Kabarettabend mit:
Susanne Berg, Christina Wiederhold und Matthias Stich Regie: Tanja Garlt

Pfeil up


 
Fr. 16 . März 2012

  Ausverkauft !  
ausverkauft

Kabarett


Beginn 20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 17,00 €




Sauer1
www.franksauer.net




Frank Sauer
LIEBER LÜGEN ALS KURZE BEINE  

Mogelpackungen, Wahlversprechen, Schönheitsoperationen, gefälschte
Plagiate von nachgemachten Imitationen – das ist die wahre Welt. In
jeder Wahrheit steckt in Körnchen Lüge, und der Hahn, das dieses
Körnchen immer findet, heißt Frank Sauer. Die Wirklichkeit ist in
Wahrheit nämlich ganz anders, auch wenn die Realität manchmal
täuschend echt aussieht. Der Volksmund sagt ja nicht
umsonst: „Lieber eine kurze Lüge mit schönen Beinen als
eine lange Wahrheit“... oder so ähnlich.
Brot und Spiele, das ist es, was wir brauchen. Denn die
Wahrheit ist ein Transrapid. Schnell, aber kurzlebig. In der
Lüge liegt die Kraft. Mit einem lachenden und einem
grinsenden Auge verbindet der hirnblitzige Denkdreher
mit der ausgefallenen Frisur Kabarett und Comedy
so genial, böse, hintersinnig, frech und temporeich
wie sonst kaum einer, und oszilliert dabei geschickt
zwischen Münchhausen und Mephisto. Er hat
Antworten, die keiner kennt, auf Fragen, die
niemandem einfallen.Wenn Sie den verpassen,
ist Ihnen nicht mehr zu helfen.
Pfeil up


 
Sa. 17. März 2012

Ausverkauft !  
ausverkauft

Beginn 20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 17,00 €


www.juergenschwab.de
Schwab
Dazu gibt es Livemusik von Jürgen Schwab
(Gitarre & Gesang)
mit passenden Songs

"...bring´mir das Gefühl zurück !"
Wenn Fritz Rau erzählt, werden die wohl
spannendsten Jahre des Jazz und der
Rock- und Popmusik wieder lebendig. 

Fritz Rau

Begegnungen
mit seinen Künstlern auf Konzerttourneen

Der Veranstalter Fritz Rau hat über 50 Jahre
mit dem Concertbüro Lippmann + Rau Musik-
ereignisse mit internationalen Künstlern von
Jazz, Blues bis Rock, Pop in Deutschland
und Europa organisiert.  In seinem Vortrag
schildert er seine persönlichen Erlebnisse
mit Künstlern wie Ella Fitzgerald, Miles Davis,
The Rolling Stones und viele mehr....
Die Anekdoten und Geschichten, die Fritz Rau
zu erzählen hat, entstanden bei legendären Konzerttourneen
und sind authentisch, da er von seinen persönlichen Erfahrungen mit den Künstlern berichtet.

Außerdem werden Bildprojektionen mit Günter Kieser-Plakaten gezeigt sowie Konzertfotos der Frankfurter Fotografin Anna Meuer.
Pfeil up

Korf
 
Fr. 23 . März 2012

  Ausverkauft !  

ausverkauft
Comedy


Beginn 20.30 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 17,00 €


www.sascha-korf.de


Sascha Korf
Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam!

Sein Sie ehrlich: War es nicht schön, als wir noch mit drei guten
Freunden durchs Leben gingen und auch ungefähr wussten,
wie diese aussahen? Als wir mit Knabbergebäck zwischen
nur drei TV-Sendern hin und her schalteten? Als es noch
aufregend war, wenn das Faxgerät drei Papiere auf
einmal eingezogen hat? Heute dagegen haben wir
1245 Freunde auf Facebook und sind beleidigt, wenn
uns Christoph Waltz nicht auch noch added.
Sascha Korf beleuchtet das „Früher“ und „Heute“
und fragt sich: „Wie kann der Mensch normal bleiben?“
Niemand regt sich so gekonnt auf wie „Kult-Korf“, wenn
er über Fernseh-Irrsinn, Castingfieber oder Freizeit-
mysterien lästert. Getreu dem Motto: „Schneller!
Schneller! Noch einmal!“ kommen natürlich auch
die Improvisatons-Fans wieder auf Ihre Kosten. Denn in
Windeseile springt er zwischen Rollen hin und her und
entführt das Publikum in aberwitzige Situationen.
Pfeil up


 
So. 25 . März 2012

  Ausverkauft !  


ausverkauft



Comedy


Beginn 18.00 Uhr
Einlass 17.00 Uhr
Eintritt: 17,00 €




www.showspielhaus.de




Two men - one minute
Nach 9 Jahren und 3 Programmen als Siggi & Horst im Knast mit
"Knasti Fantastie" und "FKK in Zelle A" gibt es nun Neues von
Bernhard Westenberger & Hans-Jürgen Mock.
Da der Mensch des 21. Jahrhunderts nach einer Minute das Interesse
an einer Sache verliert und umschaltet werden wir Sie durch ein
Programm mit Szenen, Sketchen und Liedern jagen, dass
Ihnen die Ohren wegfliegen – jedes Thema maximal eine
Minute lang. Erleben Sie berühmte Paare der Weltgeschichte, Zwei
treffen sich, Minimonologe und musikalisch: Die perfekten
Schwiegersöhne und das Beste aus den Charts. Julia schmachtet den
verkaterten Romeo an, Björn und Sören Seglöhren berichten mit Radio
Blädderdeich von der Geburt des neuen Becker-Babys, ein Gast bringt
einen Kellner zur Verzweiflung und ein Tandem-Fallschirm-
springer weigert sich das Flugzeug zu verlassen.
Dazwischen besingen die „perfekten Schwiegersöhne“ (eine
Mischung aus Flippers und Amigos) Mamas Busenimplantat,
Omas Rollstuhlparcour auf der Hauptverkehrsstraße und die
Tatsache, dass Babys am Besten in einer Legebatterie aufgehoben sind.
Two men – one minute,
das ist gespielter Wahnsinn zwischen Parodie und Improvisation
Pfeil up


Fr. 30. März 2012


Ausverkauft !
ausverkauft


Musik-Kabarett


Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 17,00 €




www.playbach.de



Marga Bach „Best of“
Die Liebe und die Lust sind Lieblingsthemen der
Menschheit und der Kabarettistin MARGA Bach.
Genüsslich interpretiert DIE Bach Höhepunkte aus
verschiedenen Programmen, in denen es um Liebe
und andere Verirrungen von 18 bis 80 geht.  Die
Entertainerin packt das alte-neue Thema wieder
dort an, wo es Spaß macht – an der Wurzel des
Mannes und dem Hüftspeck der Frauen, denn
wenn er als Spielzeugmann durch´s Leben tanzt,
ist sie diejenige, die den Takt vorgibt. MARGA
Bach singt, schauspielert, rezitiert die ganze
Liebeslitanei vom Vorspiel bis zum Höhepunkt
und fürchtet sich nicht vor harten Konsequenzen.
Das bekommt mancher kecke Zwischenrufer
zu spüren, den DIE Bach mit Lust am
Improvisieren flott ins Programm „einarbeitet“.

Begleitet wird sie während des verbalen
Geschlechterkampfes am Keybord von
einem „Berliner“ Bären.


Pfeil up


Sa. 31 . März 2012


Ausverkauft !



Musik-Kabarett


Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 17,00 €




www.playbach.de



<leer>MARGA–SUCHT
Jahaha, da ist sie wieder, Ihre Suchtbrumme
MARGA Bach !
In diesem neuen Programm offenbart DIE BACH all ihre
Süchte
und sucht nach Auswegen, Anregungen und
Leidensbeteiligten. Die Lebensklaviaturrauf von
„A“lzheimerbulemie und „K“leptomanie bis hinunter
zur „Z“wiebelkur  werden alle im Publikum erfasst.
Männer, die die gleiche Oberweite haben wie
DIE BACH (und das will was heissen) oder die
, denen Bauchspeck mit Dipp beschert ist. Doch
auch die schöneren Wesen, bei denen gelegentlich
festgestellt wird: von hinten Blondine, von
vorne Ruine werden zur Lachsucht verbannt.
Na ja, ebend alle!


Bleiben Sie also schön süchtig
– nach MARGA!


Pfeil up


Sa. 14. April 2012


Ausverkauft !
ausverkauft


Comedy


Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 17,00 €




www.hennesbender.de



Benderspacer
Ja, beinahe hätte
Hennes Bender sich und  sein 20jähriges Bühnenjubiläum gefeiert. Doch dann kam er sich irgendwie doch zu jung vor um den altersmilden Jubilar zu geben. Stattdessen besinnt er sich in seinem mittlerweilen fünften Programm ERREGT! auf seine Ursprünge, nämlich das, was ihn damals angetrieben hat auf die Bühne zu gehen: Die schiere Wut über die Dummheit und die Ungerechtigkeit der Welt. Denn Erregung ist mehr als biochemischer Vorgang, der das Blut schneller fliessen lässt und den Puls zum Anschlag bringt. Es ist mehr als die Ausstoßung von Endorphinen und Adrenalin. Es ist mehr als ein Motto. Es ist eine Lebenseinstellung, eine laute und klare Stellungnahme in einer Welt die keine Gnade kennt. Und deswegen ist Hennes Bender ERREGT!. In jeder Beziehung. Dabei lässt er den Blick aufs große Ganze nie aus den Augen und geht stellvertretend für alle trotz Nichtraucherschutzgesetz als "HB-Männchen" in die Luft.
Lehnen Sie sich also entspannt zurück.
Hennes Bender regt sich für Sie auf.

Und wenn man ihn ganz lieb bittet, macht er auch
vielleicht den Spongebob!

Pfeil up


Fr. 20 . April 2012

Ausverkauft !

ausverkauft


Äppelwoi-Kabarett




Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr

Eintritt: 17,00 €






www.nostalgie-pur.de



Oerter<leer>Das neue
Schmidt ´n Oerter Programm
GassenLyrik-Lieder-Humoresken

Was in der Weltgeschicht so los ist und
debei am Gerippte geschluckt. Aus Limericks
werden Schlimmericks und über den Zaun
wird geguckt in das Land, wo man schon
eine Stund vorher die Verwandtschaft
komme sieht .Kurz gesagt, Freud üwwer Schoppe un Dusseligkeite unserer Zeit.

Absolut authentisch, frech, nicht ohne
Tiefgang und im höchsten Maße amüsant.
Gefühlvoll bis derbnah am Volk, Jacques
Oerter packt in seine Gassenlyrik auch
gerne eigene Lebenskapriolen, von denen
der Weltenbummler ja genug im Archiv hat.
Er ist der kabarettistische Gegenpart zu
Liedermacher Klaus Schmidt, der immer
mehr seine Lieder (meist aus der englisch-
sprachigen Musik) ins hessische übersetzt
oder seine ureigenen Interpretationen
präsentiert.


Jacques Oerter lebt und arbeitet als Grafiker und Kabarettist. Er sagt von sich: "Ich lieb des Hanauer Hinnerland, de Wartbaum und die Hohe Strasse, die Hügel, die Felder - des is mein Arbeitsplatz“.
Klaus Schmidt, hat mit seinen musikalischen Weltreisekonzerten im Marstall in den letzten Jahren seine großen Erfolge gefeiert. Zusammen arrangieren Schmidt und Oerter die Form der Appelwoihardliner.
Musikalisch treffen die Beiden, gerne harmonisch aufeinander und werfen sich gegenseitig die Bälle zu. Lyrik und Prosa von Jacques Oerter werden von Klaus Schmidt musikalisch unterlegt.

Pfeil up


Sa. 21. April 2012


Ausverkauft !
ausverkauft
Satire-Abend




Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 17,00 €



Mayer
www.herrmayer.com
Mayer
"Rückantwort
vorprogramiert..."


Sein Name ist
Matthias Mayer, und er ist lustig......also zumindest erregen Dinge, die er ernst meint, anderer Leute Amüsement. Er hat keine Ahnung, warum das so ist. Wieder andere sagen, er sei ein gutes Trüffelschwein, was das Auffinden vortragenswerter Stoffe angeht. Zu diesem Zwecke tritt er auf und referiert über Literatur, oder er führt Theaterstücke einer auffallend inhomogenen Theatergruppe auf, oder er ist als Journalist für den deutschen Buchhandel unterwegs. Seine Fachgebiete sind Literatur und Sprache, aber beides überschreitet er auch gerne ebenso hemmungs- wie ahnungslos. Überhaupt macht er für Geld fast alles. Der  Vortragskünstler, Miniliteraturpapst und Allzweckkasper nimmt in seinen jährlichen Satireabenden die literarischen Höhen und Tiefen des vergangenen Jahres genau so aufs Korn wie auch sein wachsendes Stammpublikum. Die Presse lobt ihn als Komiker mit Niveau aus, wahrscheinlich weil er irgendwo einen Vetter in der Redaktion sitzen hat.In der Gackeleia ist er bereits als stümpernder Conférencier bei den Musikabenden „Herr Mayer, Frl. Sandrin und das Comitee“ aufgetreten, aber auch als Chronist des Hessentages oder als missverstandener Gastredner bei offiziellen Anlässen mogelt sich der Hochstapler immer irgendwo durch.
Pfeil up


Fr. 4. Mai 2012


 

Polit-Kabarett




Beginn 20:30 Uhr
Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 17,00 €




www.hgbutzko.de









spacerNach seinen Erfolgsprogrammen
spacer„Voll im Soll“ und „Spitzenreiter“ legt
spacer
HG.Butzko, Gast in allen Kabarettsendungen des
deutschen Fernsehens und Erfinder des „Kumpel-Kabaretts“ (u.a. Deutscher
Kabarettpreis) jetzt bei uns vor. Und schaut man sich um in der Welt,
gewinnt man den Eindruck, als hätte seine Philosophie inzwischen
das Denken und Handeln in Politik und Wirtschaft alles komplett
übernommen, ganz so, als regiert das Motto:„Lieber zu früh gefreut,
als zuletzt gelacht.“ Also schickt HG.Butzko sich mal wieder an, mit
dem herzhaft-rauhen Charme des Ruhrgebiets zu allem und
jedem seine Meinung zu äußern, als stünde man neben
ihm an der Theke, und hört ihm dabei zu, wie er die großen
Zusammenhänge so beleuchtet, als würden sie „umme Ecke“
statt finden. Mit Einnahmen kalkulieren, die noch nicht auf'm
Konto sind, funktioniert nur, wenn man so doof ist und Wachstum
für unendlich hält. Und damit wäre unsere derzeitige Wirtschafts-
politik auch präzise auf den Punkt gebracht.“So gelingt ihm das
seltene Kunststück, einem Publikum aus dem Herzen zu
sprechen, denn Butzkos Intellekt kommt aus dem Bauch
und geht in den Kopf. Oder wie es mal ein Zuschauer
formulierte: “Wir haben Tränen gelacht über lauter
traurige Dinge. Das hilft uns, den Mist zu ertragen.”

Pfeil up