GalerieAusstellungenVeranstaltungenPressestimmenKontaktGästebuchHome
Galerieeröffnung in Ronnburg

Im Juni 2003…



Spielstart ab 01.10.2022


Die Gackeleia wurde von Bernd Hawlitzki und Marina Schäfer übernommen. Wir werden diese wundervolle Location fortführen. Im Moment sind wir am Ausarbeiten unseres neuen Programms. Mit dem Winterprogramm in 2022 werden wir unsere Pforten wieder am 01.10.2022 für Sie öffnen. Erste Künstlerzusagen gibt es schon. Sofern Sie noch nicht in unserem Verteiler sind, senden Sie uns eine so e-mail.
Wir nehmen Sie dann in unseren Newsletter auf und informieren Sie gerne aktuell.


Bleiben Sie gespannt und uns gewogen.



…öffnete die Galerie Gackeleia – benannt nach dem Märchen von Clemens von Brentano “Gockel, Hinkel, Gackeleia” ihre Tore. Zunächst als Ausstellungsort für die handgemalten Kinoplakate von Reinhold Busch konzipiert, drängte sich durch das hier geschaffene Ambiente eine weitere Nutzung geradezu auf. Neben der ständigen Präsentationsfläche der Kinoplakate zeigen in wechselnden Ausstellungen Künstler und auch Kunstsammler aus allen Bereichen Ihre Werke und Exponate. Seit September 2003 hat sich als fester Bestandteil die Kleinkunstbühne etabliert. In Kirchenbänken aus dem Kloster Eberbach in Eltville - die als Staffage zum Film “Der Name der Rose” mit Sean Connery dienten- und Kinostühlen aus den Jahre 1928 - die Erstbestuhlung eines Kinos aus Wangen im Allgäu - kann der Zuschauer die fast familiäre Atmosphäre der Gackeleia genießen. Gegründet von den Brüdern Bernhard und Reinhold Busch, etablierte sich ein Kunst- und Kulturzentrum in Ronneburg, wie es zuvor hier noch keines gab.
Ansicht 4
Ansicht1 Ansicht3 Ansicht2
Ansicht1 leer Ansicht1

Impressum