GalerieAusstellungenVeranstaltungenPressestimmenKontaktGästebuchHome
Kopf Die Galerie
HG 1
HG2
HG3spacerPatt van Höfen
Gut vorbereitet und voller Wind in den Segeln, steuert Patt van Höfen die Kunsthalle Gackeleia an. Bis Mitte Dezember zeigt er dort seine Werke zum Thema Rock and Blues History und vieles mehr. 
Um so mehr ist bei Patt van Höfen die Freude groß, das Gackeleia-Team von seinen Gemälden überzeugt zu haben.
Es werden eine Vielzahl verschiedener Richtungen gezeigt. Patt van Höfen hofft, auch wie in der Vergangenheit seines Wirkens, wieder verschiedene Altersgruppen und Kulturen anzutreffen; seine alten und neuen Gäste und natürlich auch Patt`s Freunde aus Fechenheim. "c`mon baby".....  

(www.patt-van-hoefen.de.vu)










































Patt4


Patt2 Patt5








Dauerpräsentation Kinotransparente

Busch

Reinhold Busch
Ronneburger Hof 4
63549 Ronneburg

www.plakatmaler.de
buschgrafik@t-online.de
Spacer

Reinhold Busch ist einer der wenigen aktiven Plakatmaler in Deutschland, die das Metier beherrschen, eine großflächige Premieren-Theaterwerbung auf Leinwand zu bannen.
Vor fast 20 Jahren erwarb es sich in Zusammenarbeit mit Plakatmalern der alten Schule das nötige Wissen und die Technik um diese Kunst weiterzuführen.

Alle in der Gackeleia gezeigten Arbeiten wurden im Auftrag von Filmverleihern wie Buena Vista, Warner Brothers, United International Pictures etc. gefertigt.
Der Aushang der Plakate erfolgte zu den Premierenfeiern bzw. dem jeweiligen Filmstart.
In Abstimmung mit den Filmverleihern und Kinobetreibern wird Format und GestaltuNarniang der Motive festgelegt. Jedes Filmtheater wird hierbei individuell behandelt, so dass oftmals ein Filmmotiv in verschiedenen Variationen und Größen gefertigt wird.
Die Plakate sind auf Leinwand mit Acrylfarbe gemalt und reine Handarbeit. Reinhold Busch setzt nur sehr akzentuiert den Airbrush ein um die Struktur von Leinwand und Farbauftrag zu erhalten. Die meisten Verläufe, Schattierungen werden mit einem einfachen Pinsel und spezieller Technik erzielt.
In Zusammenarbeit mit seiner Frau Renate, sie malt Schriften, Logos, Hintergründe usw. - entsteht nach ca. 3 Tagen eine Kinotransparent wie z. Bsp. das hier gezeigte Exponat "Der König von Narnia "

zum Seitenanfang nach oben